Der gelbe Regen

Die Novelle „Der gelbe Regen“ von J. LLamazares erzählt die Geschichte des letzten Bewohners von Ainielle, einem verlassenen Dorf in den spanischen Pyräneen: Nachdem die letzte Mühle geschlossen wurde, verließen alle Einwohner das Dorf. Nur der alte Mann Andres blieb mit seiner Frau Sabine zurück. Einsam und hungernd brachte sich Sabine schließlich um und nun gab es nur noch Andres mit seinem treuen, aber sorgenvollen  Hund. In Andres scheinbar letzter Nacht, erinnert er sich an all die Schicksalsschläge, die ihm widerfuhren: Der Verlust seines ersten Sohnes im spanischen Bürgerkrieg, der Tod der vierjährigen Tochter und der Weggang seines anderes Sohnes, der sein Glück woanders suchen wollte.

LLamazares´ poetische und bildhafte Sprache erweckt die leeren Straßen und die verlassene Landschaft zum Leben. Das Buch ist eine herzzerreissende Geschichte über die Einsamkeit und die Erinnerung, welche den Leser in die traurige und unvergessene Zeit der Pyräneen führt. Es gibt viele dieser Dörfer wie Ainielle in den spanischen Pyräneen und gleichsam viele Lebensgeschichten mit einem ähnlichen Verlauf wie die von Andres. (Publishers Weekly)

Eine neue Generation versucht nun diese Berge wieder zu beleben und unsere Freunde von Trekking Mule gehören dazu. Sie organisieren Wanderungen mit Eseln, welche das Gepäck transportieren – so, wie es das damals die Einheimischen taten. Du kannst sie auf einer Reise in die Pyrenäen kennenlernen und Eindrücke über die Kultur, welche nicht in Vergessenheit geraten darf, sammeln.

INFOS ÜBER DIE PYRENÄEN ENTHALTEN

Der gelbe Regen

Die Novelle „Der gelbe Regen“ von J. LLamazares erzählt die Geschichte des letzten Bewohners von Ainielle, einem verlassenen Dorf in den spanischen Pyräneen: Nachdem die letzte Mühle geschlossen wurde, verließen alle Einwohner das Dorf. Nur der alte Mann Andres blieb mit seiner Frau Sabine zurück. Einsam und hungernd brachte sich Sabine schließlich um und nun gab es nur noch Andres mit seinem treuen, aber sorgenvollen  Hund. In Andres scheinbar letzter Nacht, erinnert er sich an all die Schicksalsschläge, die ihm widerfuhren: Der Verlust seines ersten Sohnes im spanischen Bürgerkrieg, der Tod der vierjährigen Tochter und der Weggang seines anderes Sohnes, der sein Glück woanders suchen wollte.

LLamazares´ poetische und bildhafte Sprache erweckt die leeren Straßen und die verlassene Landschaft zum Leben. Das Buch ist eine herzzerreissende Geschichte über die Einsamkeit und die Erinnerung, welche den Leser in die traurige und unvergessene Zeit der Pyräneen führt. Es gibt viele dieser Dörfer wie Ainielle in den spanischen Pyräneen und gleichsam viele Lebensgeschichten mit einem ähnlichen Verlauf wie die von Andres. (Publishers Weekly)

Eine neue Generation versucht nun diese Berge wieder zu beleben und unsere Freunde von Trekking Mule gehören dazu. Sie organisieren Wanderungen mit Eseln, welche das Gepäck transportieren – so, wie es das damals die Einheimischen taten. Du kannst sie auf einer Reise in die Pyrenäen kennenlernen und Eindrücke über die Kultur, welche nicht in Vergessenheit geraten darf, sammeln.

INFOS ÜBER DIE PYRENÄEN ENTHALTEN
2018-07-20T10:17:55+00:00