Echte Erlebnisse – Had Dra Market

Der Markt von Had Dra ist ein offenes Fenster ins tägliche Leben der Berber. Er findet ohne Ausnahme jeden Sonntag statt. Und das schon seit langer Zeit. So lange, dass man nicht genau sagen kann, seit wann. Dieser Markt, der etwa 40 km von Essaouira entfernt liegt, ist voll von Meistern der Kunst des Handelns, die weiterhin wie eh und je ihre Produkte verkaufen. Deshalb hatte mein westlicher Geist das Gefühl, in die Vergangenheit zurückzukehren. Leider sind dort Frauen, wie fast immer auf öffentlichen Plätzen des ländlichen Marokkos, kaum zu sehen.

Viele der Besucher sind im Morgengrauen aufgestanden, um den Markt auf einem Esel reitend rechtzeitig zu erreichen . Einige von ihnen brauchen nichts und gehen mit leeren Händen nach Hause. Trotzdem wird sich die Mühe gelohnt haben. Der Markt ist auch der Ort, um Kontakte zu knüpfen, Freunde aus entfernten Dörfern zu treffen, Tee zu trinken und sich über den neuesten Klatsch zu informieren.

Man muss den Markt bei Sonnenaufgang erreichen, wenn man sich die Ankunft der Kühe, Esel und Kamele anschauen möchte. Der Bereich für den Tierhandel besetzt ein Ende des Marktes. Dort habe ich meinen Besuch begonnen, bevor ich mich in den verschiedenen Bereichen verirrt habe. Baumaterialien, Schmiede, Schleifer, Tischler, Schneider, Gemüsehändler, Nusshändler, Kesselflicker, Gewürzhändler, Geschichtenerzähler, Stoffe, Sessel, Küchengeräte, elektronische Geräte, Metzger, Kantinen … Alles ist dort zu erleben.

INFOS ÜBER DIE PROVINZ ESSAOUIRA ENTHALTEN

Echte Erlebnisse – Had Dra Market

Der Markt von Had Dra ist ein offenes Fenster ins tägliche Leben der Berber. Er findet ohne Ausnahme jeden Sonntag statt. Und das schon seit langer Zeit. So lange, dass man nicht genau sagen kann, seit wann. Dieser Markt, der etwa 40 km von Essaouira entfernt liegt, ist voll von Meistern der Kunst des Handelns, die weiterhin wie eh und je ihre Produkte verkaufen. Deshalb hatte mein westlicher Geist das Gefühl, in die Vergangenheit zurückzukehren. Leider sind dort Frauen, wie fast immer auf öffentlichen Plätzen des ländlichen Marokkos, kaum zu sehen.

Viele der Besucher sind im Morgengrauen aufgestanden, um den Markt auf einem Esel reitend rechtzeitig zu erreichen . Einige von ihnen brauchen nichts und gehen mit leeren Händen nach Hause. Trotzdem wird sich die Mühe gelohnt haben. Der Markt ist auch der Ort, um Kontakte zu knüpfen, Freunde aus entfernten Dörfern zu treffen, Tee zu trinken und sich über den neuesten Klatsch zu informieren.

Man muss den Markt bei Sonnenaufgang erreichen, wenn man sich die Ankunft der Kühe, Esel und Kamele anschauen möchte. Der Bereich für den Tierhandel besetzt ein Ende des Marktes. Dort habe ich meinen Besuch begonnen, bevor ich mich in den verschiedenen Bereichen verirrt habe. Baumaterialien, Schmiede, Schleifer, Tischler, Schneider, Gemüsehändler, Nusshändler, Kesselflicker, Gewürzhändler, Geschichtenerzähler, Stoffe, Sessel, Küchengeräte, elektronische Geräte, Metzger, Kantinen … Alles ist dort zu erleben.

INFOS ÜBER DIE PROVINZ ESSAOUIRA ENTHALTEN
2018-09-07T18:30:23+00:00